Der MV Aeschach Hoyren sucht einen Dirigenten

mehr Informationen: Dirigentensuche

Dirigent gesucht!

mehr Informationen: Dirigentensuche

Unser Konzert im Frühling 2013



Musikverein Aeschach/Hoyren läutet den Frühling ein
von Maja Endrullis
Musiker bieten bunten "Melodienstrauß" und vertreiben die trübe Winterstimmung.
 
Konzert im Frühjahr 2013 Einen "bunten Melodienstrauß" wollten sie bieten bei ihrem Frühjahrskonzert im Autohaus Seitz. Bei dem ewigen Einheitsgrau der letzten Monate eine schier unglaubliche Vorstellung, die letztlich aber mit Bravour erfüllt wurde von den engagierten Aeschachern.
Den Anfang machte wie gewohnt die Jugendkapelle, seit Januar unter der Leitung von Fabian Börner, selbst ein ehemaliger Musiker der Jugendkapelle. Kraftvoll schon die ersten Töne von "Gonny fly now", besser bekannt als das Thema der Rocky-Filme.
Mit dem kraftvollen Spiel der jungen Musiker in Verbindung mit der bekannten Melodie wurde den Zuhörern vom ersten Ton an eine grandiose Unterhaltung geboten. Bei der folgenden "Ragtime Suite" swingten die Kleinen dann wie die ganz großen und holten mit der Zugabe die beliebte Sängerin "Adele" in das Autohaus Seitz.
 
Stadträtin Angelika Rundel, die stellvertretend für den verhinderten Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker die Grußworte der Stadt Lindau überbrachte, brachte es auf den Punkt: "Musikvereine sind eine unbezahlbare Bereicherung unserer Gesellschaft und verdienen Dank und Anerkennung. Besonders dankbar sind wir jedoch für die Jugendarbeit im Verein, da diese über die Zukunft der Musikvereine entscheidet."
 
Konzert im Frühjahr 2013 Ganz passend mit dem Stück "Grüß Gott" gaben dann die Musiker des Musikvereins ihren Einstand vor ihren zahlreich erschienenen Zuhörern. Mit alpenländischen Klängen zauberten sie trotz trübem Wintergrau eine Vorstellung von sattem Grün auf Bergalmen in die Köpfe der Zuschauer. Auch mit den folgenden "Donauwellen" verstanden es die Musiker gekonnt, das Publikum zu packen und auf ihre Reise mitzunehmen.
 
Konzert im Frühjahr 2013 Anschließend wurden mehrere Musiker geehrt von Roland Paulus, Vorsitzendem des Allgäu schwäbischen Musikbundes, für das Ablegen der Bläserprüfungen. Die D1 Prüfung in Bronze legten ab: Celina Breuer, Niklas Schmitz, Ricarda Lüllau, Jasmin Bergmann und Maximilian Messmer. Die D2-Prüfung in Silber bestanden Jana Ebele und Florian Motz. Verena Naschold und Johannes Messmer wurden für ihre 10-jährige aktive Mitgliedschaft im Musikverein geehrt. Paulus lobte in diesem Zusammenhang, dass bei den Musikvereinen nicht vom Generationenvertrag gesprochen, sondern dieser gelebt würde. Bestes Beispiel sind die Aeschacher, wo Jung und Alt gemeinsam musizieren, Schüler sitzen. Die jüngsten Musiker sind noch Schüler, der älteste aktive Musiker ist 81 Jahre.
 
Konzert im Frühjahr 2013 Anschließend ging es mit "Mission Impossible Theme" auf eine geheime und schier unmögliche Mission. Unterlegt mit Bildern des Films, die auf die Leinwand hinter den Musikern projiziert wurden, wurde die Dramatik des Stückes gekonnt unterstrichen. Mit einer "Selection from Grease" wurde es anschließend etwas ruhiger und lieblicher. Die mitreißenden und bekannten Melodien machten vom ersten Ton an richtig gute Laune. Kaum beendet, wurden die Zuschauer mit "Hummel gets the Rockets" wieder in die Welt des Films mitgenommen. Gekonnt das Zusammenspiel der projizierten Bilder und der Musiker, die die bedrohliche Atmosphäre des Films bereits in den ersten Takten auszudrücken vermochten.
Gut, dass anschließend wieder ein wenig Ruhe einkehrte und die Zuschauer in die reale Welt zurück brachte, mit dem sanften "Himmelsonn, Solo für Bariton", bei dem Markus Weiner mit seinem warmen Baritonspiel überzeugte und begeisterte.
Das nächste Stück ließ Michale Jackson auferstehen. Mit geschickt ausgewählten Bildern untermalt, war dieses Stück eine wundervolle Hommage an den King of Pop, die wohl auch Nicht-Fans mitreißen konnte.
Aber weil jeder noch so schöner Abend einmal zu Ende gehen muss, gab es nur noch den Konzertmarsch "Mit vollen Segeln" und eher ungewohnt für die Aeschacher, aber nichts desto trotz völlig überzeugend Brahms' "Guten Abend gute Nacht", ein sehr passender Abschluss für einen äußerst gelungenen Konzertabend, der trotz Winterwetter erste Frühlingsgefühle wecken konnte.

Wertungsspiel

Weiterlesen ...

Probentag der Jugend

Weiterlesen ...

Konzert im Frühling 2013

Weiterlesen ...